Music

In aller Kürze

 

In aller Kürze wurde 2014 im Auftrag des Musikverlages RUNDEL komponiert und war von Anfang an als Stundenchor (unbekanntes Werk / eine Stunde Vorbereitungszeit / anschließende Aufführung mit Jury-Bewertung) für die Wertungsspiele des Kreisverbandes Biberach in Ellwangen (Baden-Württemberg) konzipiert.

Der Titel der Komposition bezieht sich nicht nur auf die Zeit, die einem Orchester für das Einstudieren des Stückes bleibt, sondern auch auf die Prägnanz der musikalischen Information. Das Orchester erhält die Noten eines Stundenchores erst knapp vor dem Wettbewerb. Dann ist der Dirigent gefordert, in aller Kürze die wichtigsten Passagen zu proben, ehe die Komposition der Jury dargeboten wird. Auch die Musik selbst bietet in aller Kürze viele verschiedene Klangcharaktere. Sie ist durch eine Rahmenstruktur mit bogenartiger Form gekennzeichnet. Der Mittelteil bietet hingegen ein sanftes Moderato und einen marschartigen Abschnitt im 6/8-Takt. Das Stück wird damit nicht nur dem Sprichwort, frei zitiert nach William Shakespeare gerecht, der einmal sagte: "In der Kürze liegt die Würze".